Hundeschuhe

 

Wieder stellen sich viele Hundebesitzer die Frage „Braucht mein Hund Hundeschuhe?“

Ursprünglich wurden Hundeschuhe für Schlittenhunde entwickelt, um deren Pfoten vor scharfkantigem und eisigen Boden zu schützen.

Von vielen Menschen, sowohl Hundehaltern als auch Leute die mit Hunden nichts zu tuen haben, werden Hundeschuhe nur milde belächelt bzw. ich wurde sogar schon als Tierquäler bezeichnet als Merlin seine Schuhe an hatte.

Diese Vorverurteilung geschieht ohne, dass die Leute mal nach fragen, warum Merlin z.B. die Schuhe an hatte.

Dazu muss ich auch sagen das Merlin die Schuhe überhaupt nicht stören und er auch mit den Schuhen rum rennt und springt wie auch sonst.

Er ist von Anfang an normal mit den Schuhen gelaufen und hatte nie solche Anwandlungen wie man im manchen Youtube Videos sehen kann.

Merlin mußte in seinem ersten Winter die Schuhe tragen, da er aufgrund des vielen Schnee und und Eis an mehreren Stellen seiner Pfote, Schnitte zwischen den Ballen hatte.

Wie man also durch das Beispiel bei Merlin sieht, können unter bestimmten Umständen Hundeschuhe durchaus sinnvoll sein.

Gerade im Winter, wenn Gehwege und Straßen mit Salz und Laugen für Menschen begehbar gemacht werden, ist es für unsere Hunde nicht gut ungeschützt zu laufen. Klar muss der Schutz nicht unbedingt durch Hundeschuhe gewährleistet werden und man kann auch die Pfoten nach jedem Spaziergang säubern und einfetten/eincremen, aber Merlin hat trotz dieser Maßnahmen die Schnitte an seinen Pfoten bekommen.

Aus diesem Grund waren die Hundeschuhe für Merlin nicht als Spleen von mir oder modischen Gag zu verstehen, sondern als wirksamer Schutz der Gesundheit von Merlin.

Weil auch ich habe nach jedem Spaziergang die Ballen gesäubert, angeschaut, eingecremt und habe nie etwas gefunden.

Leider habe ich aber auch nicht bedacht das Merlin auch Verletzungen zwischen den Ballen haben könnte und auch da war ich wieder froh, mit Hajlte´s Frauchen eine „Fachfrau“ an der Hand zu haben, die mir die Schnitte gezeigt hat.

Es gibt auch noch weitere als der Winter für Hundeschuhe z.B. beim Wandern, Rad fahren und Joggen auf rauen, hartem Boden.

Der Verwendungszweck und die Beanspruchung sind für die Auswahl des richtigen Schuhs entscheidend.
Hundeschuhe gibt es in vielerlei Materialien, Qualitäten und Größen. Hauptkriterien sind: Optimler Schutz, lange Haltbarkeit, einfach Handhabung, guter Sitz, wasserfestes und atmungsaktives Material.

Das heißt zum Schutz eines Pfotenverbandes braucht man z.B. einen anderen Schuh, als beim laufen durch Schnee und Eis.

Hundeschuhe gibt es von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Größen, so kann man vom Chihuahua bis zum Bernhardiner für jede Pfotengröße das passende kaufen.

Neben der richtigen Größe spielt aber allerdings auch auch die Verarbeitung und das verwendete Material eine wichtige Rolle. Bei nasser Straße nutzt z.B. kein Schuh aus Baumwolle etwas, er sollte schon wasserabweisend und atmungsaktiv sein und auch eine rutschfeste und abriebsfeste Sohle haben. Der Hundehalter sollte sich darüber im Klaren sein, das es nicht um ein modisches Chic geht, sondern einzig um den schützenden Effeekt.

Für Merlin hab ich mittlerweile vier verschieden Paare:

  1. Ruffwear Bark´n Boots Polar Trex (Schuhe für den Winter)

  2. Ruffwear Bark´n Boots Grip Trex (Schuhe für Tracking Touren)

  3. Ruffwear Bark´n Boots Skyliner (diese Schuhe hat Merlin von Freunden aus Amerika mitgebracht bekommen und eignen sich für den Alltag)

  4. Trixie Walker Professional Hundeschuhe (Diesen Schuh hat Merlin zum Schutz für seinen Pfotenverband. Dieser Schuh ist aber nicht wasserdicht und Merlin hat deswegen eine Plastiktüte zum Schutz des Verbandes noch über den Verband bekommen.)

    Dieser Schuh hat auch keine gute Sohle und ist somit recht schnell durch gelaufen.

Ich finde das die Schuhe der Firma Ruffwear durch absolute Spitzenqualität bestechen. Ruffwear bietet qualitativ sehr hochwertige und haltbare Modelle in vielen Größen und Materialen für verschiedene Hunderassen an. Die Schuhe sind für jede Jahreszeit und jeden Untergrund. Durch optimale Verschlüsse sind sie fest an den Hundepfoten zu befestigen. Die Schnalle ist teilweisr reflektierend, bietet also auch bei Dunkelheit einen bestmöglichen Schutz.

Leider kann man seinen Hund nicht von allen Verletzungen schützen, aber nach dem die Wunde an Merlin´s Pfoten verheilt war, hat es noch einge Zeit beim Gassi gehen und toben seine Winterschuhe an bekommen.

So sind wir super durch den restlichen Winter gekommen.

Ruffewar Bark´n Boots Polar Trex
Ruffwear Bark´n Boots Grip Trex
Ruffwear Bark´n Boots Skyliner
Trixie Walker Proffessional