Sternzeichen Widder

Der Widder Hund (21.3. - 20.4.)

Der Widder-Hund zeigt sich gerne von einer sehr aktiven und lebhaften Seite. Er ist ein mutiger Hund und nimmt Herausforderungen jeglicher Art gerne an. Dieser feuerbetonte Hund mag es gar nicht, wenn man ihn in seinem Eigenwillen einschränken will. Er ist sich auch ganz sicher, dass ihm ein gewisser Handlungs-Freiraum zusteht. Der Widder-Hund ist sich auch nicht zu schade, die Initiative zu ergreifen. So ist er manchmal wenig vorsichtig. Ihm ist es auch recht, wenn der andere aufpasst. Der Widder Hund ist eine Kämpfer-Natur. Er hat den Anspruch, die Nummer eins zu sein. Daraus versteht sich, dass ihn Spiel und Wettkampf locken. Der Widder-Hund braucht einen Hundeführer mit einem guten und konsequenten Durchsetzungsvermögen, der ihn aber trotzdem nicht zu stark einschränkt.

 

Widder

21.03. - 20.05. Folgende Merkmale kennzeichnen einen Widder-Hund:

Impulsiv, temperamentvoll, vital und mutig!

Ebenfalls typisch für einen Hund, der im Sternzeichen Widder geboren ist:

Eroberungsdrang und eine ständige Suche nach neuen Herausforderungen.

Der Widder gehört zu den drei Feuerzeichen (Widder, Löwe, Schütze).

Von diesen dreien hat der Widder die Größte Energie – und den stärksten Willen sich durchzusetzen.

Sollte Ihr vierbeiniger Liebling nicht immer so wollen wie Sie, dann liegt es wahrscheinlich an seinem Sternzeichen.